New Camaro ZL1 mit 649 PS

camaro zl1 317ZL1 die Mustang GT350 Konkurrenz

Den Basis-Camaro gibt es in den Ausstattungen SS und LT sowie mit drei Motoren. Einem 279 PS starken Turbo-Vierzylinder, einem 340 PS staken 3,6-Liter-V6-Sauger sowie einem 6,2-Liter-V8 mit 462 PS. Die wahrhafte Krönung folgt aber jetzt mit dem ZL1, die auf der New York Auto Show Weltpremiere feierte und Mitte 2016 auf den Markt kommt.

 

Der Achtzylinder in der Corvette Z06 auf 659 PS und 881 Nm. Nur leicht weniger hat der Camaro ZL1. Dennoch, 649 PS und 868 Nm Drehmoment reichen, um die 300 km/h-Schallmauer zu durchbrechen.

ZL1 mit neuer Aerodynamik

Aufgerüstet wird der Camaro ZL1 auch in Sachen Optik. Die Bugschürze erhält neue, größere Lufteinlässe und eine zusätzliche Spoilerlippe. Die Seitenschweller werden neu verkleidet und die Heckschürze schafft Platz für einen ausgeprägteren Diffusor mit vier fetten Auspuffendrohren. Etwas üppiger als beim Serienmodell dimensioniert zeigt sich zudem der auf dem Heckdeckel platzierte Spoiler. Um den Motor vor dem Hitzetod zu schützen, erhält die Haube neben dem großen Powerdome Entlüftungskiemen und Carboneinlagen. Den gewachsenen Fahrleistungen zollt eine größer ausgelegte Brembo-Sportbremsanlage mit 390er Scheiben und Sechskolbenzangen an der Vorderachse Tribut. In den Radhäusern stecken 20 Zoll große Leichtmetallfelgen mit 285/30er Reifen vorn und 305/30er Pneus hinten.

Innenraum

Im Innenraum stechen Recaro-Sportsitze und ein unten abgeflachtes Sportlenkrad ins Auge. Optional kann die ZL1 mit einem Data-Recording-System ausgerüstet werden.

Chevrolet Camaro ZL1
Chevrolet Camaro ZL1
Chevrolet Camaro ZL1
Chevrolet Camaro ZL1
Chevrolet Camaro ZL1
Chevrolet Camaro ZL1
Chevrolet Camaro ZL1
Chevrolet Camaro ZL1