Die sechste Generation des Chevrolet Camaro

Die komplett neue Generation einer amerikanischen Ikone ist bei uns – der Camaro 6.

Ende der 1960er hatte ein Chevrolet Camaro einen dicken Motor und eine karge Ausstattung. Mehr als 50 Jahre später steht die Welt der Muscle Cars Kopf. Das einzige Element, das der neue Camaro von seinem Vorgänger übernimmt? Das Emblem. Der neue Camaro ist 90 kg leichter und aerodynamischer als die vorhergehende Generation und bietet viele leistungssteigernde Technologien.

  • Chevrolet Camaro 2016 Coupé

  • Chevrolet Camaro 2016 Coupé

Der neue Camaro wird erstmals in drei Motorisierungen gebaut: Einem 2,0 l Turbo Vierzylinder (ca. 270 PS / 201 kW / 395 Nm), einem 3,6l V6 (ca. 330 PS / 246 kW /386 Nm) und dem aus der Corvette bekannten LT1 6,2 L V8 (461 PS / 339 kW / 617 Nm). Alle Motoren können mit einem manuellen Sechsgang- oder automatischen Achtgang-Getriebe bestellt werden.

Neue Plattform
Durch die neue Alpha-Plattform von General Motors wird der Camaro nicht nur um 28 Prozent verwindungssteifer, sondern auch um 90 Kilogramm leichter als der Vorgänger. Der Innenraum wurde deutlich überarbeitet: Alle Instrumente sind auf den Fahrer ausgerichtet. Neben einem 8-Zoll-Touch-Screen sorgt das MyLink-System für einen optimale Konnektivität an Bord.

Steifer und agiler als der Vorgänger
Während der Mustang bei gleichem Radstand nochmals gewachsen ist, ist der Camaro geschrumpft – und leichter geworden. Zwar ist der 2+2-Sitzer noch immer ein relativ großes Auto: 4,78 Meter Länge, 1,90 Meter Breite und 1,35 Meter Höhe nimmt er die Verkehrsfläche einer ausgewachsenen Limousine ein. Aber der Unterschied zum Vorgänger macht sich trotzdem deutlich bemerkbar. Er lässt sich in der Stadt besser dirigieren, vor allem jedoch auf engen Landstraßen sehr viel präziser positionieren.

Der Innenraum hat deutlich zugelegt
Die Fahrerzentrale, ist im Vergleich zum Vorgänger sportlicher und eleganter ausgefallen. Die schlanke, horizontal geprägte Instrumententafel sitzt oberhalb einer flachen Mittelkonsole, die zwei tief angeordenete Luftausströmer beherbergt. Die Tastenreihe für Heizung und Klimatisierung wirkt besonders modern. Das gleiche gilt für den praktisch rahmenlosen Innenspiegel. Der gesamte Innenraum ist aufgeräumt und übersichtlich, zudem hat die Materialqualität um mehrere Klassen zugelegt. Die Sitze sind sportlich und eng konturiert – eine Wohltat auf kurvigen Landstraßen.

  • Chevrolet Camaro 2016 Innenraum

  • Chevrolet Camaro 2016 Instrumente

  • Chevrolet Camaro 2016 Innenraum

Camaro Cabriolet 6 mit vollautomatischem Dach
Schlank und rank steht das Cabrio da: Das Dach versinkt auf Knopfdruck vollautomatisch unter einer festen Abdeckung hinter der Rückbank – auch während des Fahrens bis Tempo 50. Soll die Haube wieder drüber, übernimmt auch das die Elektrohydraulik. Samt Verriegeln! Lärm- und temperaturdämmende Schichten im mehrlagigen Faltdach sollen für eine komfortable Atmosphäre sorgen. Sieht man mal von der Stoffmütze ab, gibt es zumindest technisch gesehen aber kaum Unterschiede zum Coupé.

  • Chevrolet Camaro 2016 Cabrio

  • Chevrolet Camaro 2016 Cabrio

Falls Sie auf der suche nach einem neuen Camaro sind oder Ihren jetzigen in den Service bringen möchten, sind wir die richtige Adresse.
Seit 2008 importieren wir bereits den Chevrolet Camaro in die Schweiz und konnten uns über die Jahre ein grosses Know-How und Netzwerk aufbauen.
Wir können Ihnen die US-Modelle und die CH-Modelle anbieten.